Schlagwort-Archiv: selbstgemacht

DIY – Küchenrollenhalter

Damit die Küchenrolle nicht immer nur in der Küche rumfliegt, sondern endlich auch mal einen festen Platz hat, sollte ein Küchenrollenhalter her. Da ich bekanntlich immer erst einmal schaue, ob ich etwas selbst machen kann, kam mir sofort eine Idee:  Eine runde Holzscheibe und ein Holzstab.

t-wie-toll_kuechenrollenhalter

Gesagt, getan. Im Baumarkt und Bastelladen bekam ich alle Materialen und konnte direkt mit dem Werkeln loslegen.

t-wie-toll_kuechenrollenhalter_material

Und das braucht ihr:

  • runde Holzscheibe (gab es im Bastelladen)
  • Holzstab (gab es im Baumarkt)
  • Lineal
  • Bleistift
  • Schraubenzieher
  • Schraube
  • Kreppband
  • Acrylfarbe
  • Pinsel

t-wie-toll_kuechenrollenhalter_schritt_1

Schritt 1:
Genau in der Mitte der Holzscheibe mit einem Bleistift eine Markierung setzen. Zur Hilfe könnt ihr dabei ein Lineal nehmen.

t-wie-toll_kuechenrollenhalter_schritt_2

Schritt 2:
Die Schraube nun mit einem Schraubenzieher an der Markierung durch das Holz drehen. Ist die Schraube einmal durch das Holz, wieder herausschrauben. Ist das Holz dicker, benötigt ihr evtl. eine Bohrmaschine oder einen Akuschrauber. In der Regel aber reicht ein Schraubenzieher völlig aus.

t-wie-toll_kuechenrollenhalter_schritt_3

Schritt 3:
Wenn ihr möchtet, könnt ihr die Holzscheibe nun mit Acrylfarbe bemalen.

t-wie-toll_kuechenrollenhalter_schritt_4

Schritt 4:
Wenn die Farbe getrocknet ist, kann es weiter gehen. Dazu setzt ihr den Holzstab mittig über das Loch in der Holzscheibe und verschraubt beide Teile von der Rückseite mit einer Schraube miteinander.

Fertig ist der Küchenrollenhalter. Viel Spaß beim Nachwerkeln.

Habt’s toll.

DIY – Tischdecke batiken

Heute ist schon der 3. Advent. Wahnsinn wie schnell die letzten Tage vergangen sind und Weihnachten immer näher rückt. Ich mag Weihnachten sehr, weil dann endlich wieder alle zusammen am Tisch sitzen, erzählen und sich die Bäuche mit dem leckersten Essen vollschlagen. Meine Vorfreude auf Klöße mit Sauce ist riesig!

Riesig ist auch meine Liebe zu schön gedeckten Tischen. Es muss gar nicht aufwendig sein. Einfach ein Gläschen mit schönen Blumen oder Grünzeug (das ich grade sehr bevorzuge), Servietten und eine Tischdecke. Mehr braucht es nicht.

Ich mag sehr gerne weiße Tischdecken. Die sind klassisch und man kann sich nicht an ihnen satt sehen. Außerdem passen alle Blumen und Servietten dazu. Nachteil an weißen Tischdecken: Rotwein und alle anderen dunklen Getränke und Lebensmittel, die nicht mehr rausgehen. Aber deswegen die Tischdecke nicht mehr verwenden? Nee, nee. Zum Glück gibt es ja Textilfarbe und die wunderbare Batik-Technik.

T wie Toll: Gedeckter Tisch mit gebatikter Tischdecke

Wie schnell und einfach auch ihr eine Tischdecke batiken könnt, verrate ich euch hier.  Weiterlesen

DIY – Briefumschläge bemalen

Letztens beim Pinterest-Stöbern bin ich über einen bemalten Umschlag gestolpert und fand den so schön, dass ich mir Umschläge und Fineliner rausgesucht und direkt losgelegt habe. Jetzt können Karten und liebe Worte in schöne Briefumschläge verpackt und verschickt werden.

t_wie_toll_schreib_mal_wieder

Für ein paar schöne bemalte Umschläge braucht ihr nichts weiter als Umschläge und Stifte (in meinem Fall Fineliner).  Weiterlesen

DIY – Wolkengirlande

wolken_girlande1

Findet ihr Wolken auch so toll und faszinierend? Ich könnte stundenlang in den Himmel schauen und Wolken beobachten! Ich renn auch sehr oft ans Fenster und rufe Sätze durch die Wohnung wie “Sieht der Himmel toll aus!”, “Oh mein Gott sieht der Himmel toll aus!!”, “Der Himmel!!”, “Wie schöööön!!”

Ja, also bei Wolken kennt meine Begeisterung keine Grenzen. Und wenn euch das auch so geht, dann verrate ich euch mal ein total einfaches DIY. Los geht’s!

Weiterlesen