DIY – Wolkengirlande

wolken_girlande1

Findet ihr Wolken auch so toll und faszinierend? Ich könnte stundenlang in den Himmel schauen und Wolken beobachten! Ich renn auch sehr oft ans Fenster und rufe Sätze durch die Wohnung wie “Sieht der Himmel toll aus!”, “Oh mein Gott sieht der Himmel toll aus!!”, “Der Himmel!!”, “Wie schöööön!!”

Ja, also bei Wolken kennt meine Begeisterung keine Grenzen. Und wenn euch das auch so geht, dann verrate ich euch mal ein total einfaches DIY. Los geht’s!

wolken_girlande_material

Ihr braucht:

  • Pappe
  • Bleistift
  • Papierschere
  • Stoff
  • Nähgarn
  • Nähmaschine (ihr könnt das aber auch mit der Hand nähen…dauert nur etwas länger)
  • Füllwatte
  • Nähnadel
  • Kordel
  • große Nadel

Und so geht’s:

  1. Malt euch eure Traumwolke auf Pappe und schneidet sie aus.
  2. Faltet den Stoff, sodass der Stoff rechts auf rechts liegt und übertragt die Wolke auf den Stoff.
  3. Schneidet euch den Stoff so zurecht, dass ihr ihn gut nähen könnt.
  4. Wichtig: Der Stoff muss rechts auf rechts liegen. Nun könnt ihr mit dem Nähen loslegen. Unbedingt die Wolke nicht komplett zunähen, sondern ein paar Zentimeter offen lassen.
  5. Jetzt die Wolke umstülpen. Also das Innere der Wolke nach außen holen. Der Stoff ist dann auf der richtigen Seite.
  6. Mit Füllwatte die Wolke so viel befüllen wie ihr es mögt.
  7. Die kleine Öffnung an der Naht noch mit einer Nähnadel und etwas Garn zunähen.
  8. Die Kordel durch die Wolken fädeln.
  9. Fertig ist eure Wolkengirlande.
wolke2

Die Girlande könnt ihr nun da aufhängen, wo immer ihr Wolken sehen möchtet. Kann man auch ganz toll verschenken. Und ich finde, die Wolkengirlande macht sich auch bestimmt richtig gut als Kinderwagenkette.

So, ich wünsch euch viel Spaß beim Nähen!

Habt’s toll.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>